LOGI gegen Sodbrennen - warum verursachen Getreide, Stärke etc. bei mir Säure?
#21
Ich bekomme von der Kombi Kräuterquark mit Kürbiswürfel ("Ersatz" zu Kartoffel mit Quark) auch extrem Sodbrennen. Warum auch immer.
Quark mit Obst geht, Gott sei dank! Und Kürbis ohne Quark verursacht auch kein Sodbrennen bei mir!
Liebe Grüße Baghira

"Kümmere dich um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast!"
Zitieren
#22
Zitat:Ich nahme dann einfach Bullrichsalz oder sonst ein Mittel aus der Drogerie, die helfen auch gut, müsste ich irgendwelche Hammerpillen schlucken, wäre ich um einiges konsequenter
Halte ich auch so. Diese PPI, die neuerdings ja fast jeder schluckt, der Last mit dem Magen hat, werden teilweise locker wie Bonbons konsumiert. 8o Und die haben heidewitzka Nebenwirkungen! Schon der Rebound kann fürchterlich sein. Ich würde die nur einnehmen, wenn gar nichts andere hilft.
:herz: lich, aus dem
dschu-dschu-dschuuungel ^^
Zitieren
#23
Ich habe gerade diesen Thread entdeckt. Wink
Ich kann das voll bestätigen - früher war Sodbrennen mein ständiger Begleiter. Ich habe es schon seit Jahren nicht mehr, seit ich auf die KH achte. Aber, wenn ich mal ein Stück Kuchen esse (besonders dieser aus den Großbäckereien) kann ich förmlich darauf warten. ;(
Zitieren
#24
Zitat:Spezial: Mandeln gegen Sodbrennen

Wie kein anderes Lebensmittel lindert das Kauen von zwei bis drei süßen Mandeln die Beschwerden bei Sodbrennen. Die Inhaltsstoffe der Kerne beruhigen und entspannen den gesamten Magen-Darm-Trakt und verhindern damit bestenfalls das saure Aufstoßen oder sogar den Rückfluss von Speisebrei. Allerdings sind sie kein „Allheilmittel“. Wenn die Beschwerden nicht behoben werden, ist es unerlässlich, den Arzt aufzusuchen.
Quelle
Liebe Grüße
Ruth Smile
Zitieren
#25
Mir helfen Mandeln bei Sodbrennen nicht. PPIs nach Magenspiegelung und Antazida habe auch ich hinter mir. Nada Erfolg. Low Carb allein war nicht genug. Erst konsequentes Weglassen von Zucker und weitgehender Verzicht auf Weizenprodukte brachten wirklich etwas. Und meine angebliche Hernie ist vermutlich ja nicht durch eine Blitzheilung verschwunden.

Über die Wirkung von Getreide auf den Magen steht auch einiges in dem Buch "Weizenwampe".
Herzlicher Gruß
von Taraxa :walklike:
Zitieren
#26
Bei mir war es nur zeitweise.
Ursache: Kaffee, die Röstart.
Noch heute kann ich Kaffee von einem bestimmten Hersteller nur sporadisch trinken.

Meine Kollegin berichtete, dass es bei relativ süßer Kuchen und Kaffee zusammen auslösen.
Zitieren
#27
Zucker säuert, Getreide (was zu Zucker abgebaut wird) säuert.
Zitieren
#28
Die Säuerungstheorie ist mit Vorsicht zu genießen. Mal bezieht sie sich auf den Säure-Basenhaushalt, mal auf das Locken von Magensäure.

Beispiele: Fleisch soll auch "säuern", also Säure im Körper erzeugen, jedoch nicht speziell im Magen, und bei Zitrusfrüchten ist es umgekehrt: Sie wirken im Körper basisch, fördern aber die Magensäure. Noch komplizierter ist es mit Tomaten, roh wirken sie basisch, gekocht wirken sie stark Magensäure erzeugend.
Herzlicher Gruß
von Taraxa :walklike:
Zitieren
#29
Wie auch immer: es gibt Dutzende und Aberdutzende von Beispiele, bei denen Sodbrennen und gastrischer Reflux sich besserten oder verschwanden, sobald Zucker und Stärke reduziert wurden oder weggelassen wurden. Einen Versuch ist es immer wert.
Zitieren
#30
Ja. Das habe ich selbst, wie oben berichtet, auch so festgestellt. Und wenn man "Weizenwampe" oder "Brot macht dumm oder tot" Big Grin oder wie das andere Buch zu dem Thema heißt, liest, hat man sowieso Lust, nie wieder ein Stück Brot anzufassen.

P.S. Es heißt genauer "Dumm wie Brot". ^^
Herzlicher Gruß
von Taraxa :walklike:
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste