Leberfasten und Traditionelle Chinesische Medizin
#11
Mein Gedanke dazu ist: Zwei Systeme zu mischen, kann man probieren, aber richtig clever erscheint es mir nicht.
Denn wenn im Ende nicht rauskommt, was Du erwartest (oder es gar nach hinten losgeht), weißt Du nicht, was denn nun der "Übeltäter" war. Das eine? Oder das andre? Oder nur in der Summierung?

Ich hätt auch zu gern gewußt, wie TCM das mit der Verschleimung erklärt. Das klingt mir sehr esoterisch...
Der Unterschied zwischen dem, was Du bist und dem, was Du sein möchtest, ist das, was Du tust. 

Was würdest Du tun, wenn Du keine Angst hättest?
Zitieren
#12
Also TCM hat mit Esoterik gar nichts zu tun. Ist ja eine jahrhundertealte Heilmethode, die auch ihre eigenen medizinischen Begründungen für dieses Phänomen hat. Ich kann die biochemischen Zusammenhänge nicht erklären, habe es aber am eigenen Leib gespürt, wie es wirkt und hab es aber leider nicht immer geschafft, mich danach zu richten.
Ja es stimmt, vielleicht sollte man die beiden Systeme nicht vermischen. Ich schau mal was die Ernährungsberaterin sagt. Bin aber erst 5 Tage nach Ende der ersten Phase bei ihr.
Bis dahin versuche ich mal, wie gehabt weiterzumachen, mit etwas weniger Milch und mehr Ersatzmilch.
Zitieren
#13
Ein Linkding ins weite Netz
Der Unterschied zwischen dem, was Du bist und dem, was Du sein möchtest, ist das, was Du tust. 

Was würdest Du tun, wenn Du keine Angst hättest?
Zitieren
#14
Also ich nehme sehr viele Milchprodukte zu mir - allerdings meist Käae und seltener Milch und habe keine Probleme mit der Atmung.
Allerdings gebe ich zu bedenken, dass bei der TCM ein nennenswerter Teil der Einwohner Chinas unter Laktoseintoleranz leidet.
Ob das dann einen Zusammenhang zwischen Laktoseintoleranz und Atemwegsproblemen gibt, weiß ich nicht.
Ich jedenfalls habe sehr wahrscheinlich keine Laktoseintoleranz.
Connie_runner 
Zitieren
#15
Bei der TCM geht es aber nicht um den Milchzucker, sondern um das Micheiweiß.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste