Verdauungsprobleme?
#1
Hallo zusammen
Mache jetzt seit über 2 Wochen LOGI und ich bin begeistert. Mir gehts supi- nicht eine Hungerattacke. Hab sogar schon 1,5 kg abgenommen. Das ist bei mir schon riesig viel, da ich ja nicht übergewichtig war. Anscheinend sieht man es auch schon, da meine Eltern und Schwiegereltern alle gesagt haben, wie toll ich abgenommen habe Big Grin
Ich bin mit meiner Ernährung so glücklich wie noch nie :]

Nur eins stört mich: Ich hab, wie soll ichs fein ausdrücken..., Verdauungsprobleme- heist der Toilettenpapierkonsum ist ziemlich gestiegen. Woran kann das liegen, vielleicht weil ich Stufe 3 und 4 ganz meide oder noch Umstellungsprobleme ?(
Dienstag wars ganz schlimm (ganzen Tag Bauchkrämpfe ;( ), da gabs Pilze- hatte vor Logi eigentlich keine großen Probleme mit Plizen.

Könnt ihr mir weiterhelfen? Will auf keinen Fall je wider mit Logi aufhören!!!

Ganz liebe Grüße an alle

Yanny
Zitieren
#2
Ich kann zwar nicht behaupten, dass es bei mir Verdauungsprobleme sind, aber der Toilettenpapierverbrauch ist bei mir auch hoch gegangen ;-)

Vermutlich müsste man deinen Futterplan etwas genauer kennen.

In meinem Fall, so merkwürdig es vielleicht klingt, vermute ich schlicht den gegenüber früher erhöhten Ballaststoffanteil und eine höhere Flüssigkeitsaufnahme über die 'scheinfeste' Nahrung. Mehr Gemüse, mehr Suppen, 2-3 Liter separate Wasseraufnahme, irgendwo muss das hin.

- Carsten
Zitieren
#3
Also getrunken hab ich schon immer viel und Suppen hab ich jetzt eigentlich keine gegessen. Ein normaler Tagesplan sieht ungefähr so aus:

- Frühstück: Joghurt mit Quark (beides Normalfett) und Obst reingeschnippelt (Apfel, Pfirsich oder so was), dann noch ein paar Nüsse mit rein

- Mittag: meist ein Stück Fisch oder Fleisch mit ner großen Portion Gemüse (meist TK --> geht schnell und is billiger)

- Abendessen: Omlett mit Tomaten und Schinkenwürfel oder Frischkäse (meist körniger) mit Schinken, Käse, Tomaten, Gurke und Gewürzen vermengt- so als Salat

- dazwischen meist Nüsse und/ oder Obst

Da ist doch eigentlich nix schwerverdauliches drin oder ?(

Es ist ja auch nicht so, dass ich die ganze Zeit Bauchweh hab, außer an dem Tag mit den Pilzen (Auwie). Hat mich halt nur mit dem Toilettenpapier gewundert- aber geht anscheinend nicht nur mir so.

Liebe Grüße

Yanny
Zitieren
#4
Hallo!

Bei mir ist es umgekehrt...

Berichte doch mal, ob es nach einiger Zeit besser wird.
Sonst ist jetzt vielleicht etwas dabei, was Du nicht verträgst?

Viele Grüße
Ute
Zitieren
#5
Zitat:Original von Yanny
Es ist ja auch nicht so, dass ich die ganze Zeit Bauchweh hab, außer an dem Tag mit den Pilzen (Auwie).

Hallo Yanni,

ich habe kürzlich mal in einer Sendung gesehen, dass die meisten Pilze, die frisch im Handel angeboten werden, bereits verdorben und zum Teil mit Schimmelpilzen befallen sind.
Vielleicht hast du solche Ecxemplare erwischt?

Sonst kann ich nichts in deinem Speiseplan entdecken, was zu Unverträglichkeiten führen könnte. Außer vielleicht Obst mit Joghurt - das verträgt nicht jeder.

Grüße Ruth
Liebe Grüße
Ruth Smile
Zitieren
#6
Danke für die Antworten auch wenns anscheinend keinen richtigen Grund für meine zeitweiligen Bauchschmerzen gibt. Fand meinen Speiseplan halt auch ziemlich gut vertäglich.

Das mit den Pilzen klingt ja nicht so lecker Sad Mir fällt gad ein, die lagerten bei mir auch paar Tage im Kühlschrank- zwar nicht überm Verfallsdatum, aber das könnte ein Grund sein.

Der Joghurt kanns eigentlich auch nicht sein, weil wenn die Bauchschmerzen kommen, dann nur Abends und da ess ich den ja nicht ?(

War grad beim Sport und nun sind die Bauchschmerzen wider da- hatte zum Abendessen Mozzarella und Tomaten mit etwas Lachs. Hab auch 2 Stunden erst nach dem Essen Sport gemacht.

Naja, ich werds beobachten und berichten- vielleicht ist das Problem in ein paar Tagen schon Schnee von gestern.

Liebe Grüße und noch ne tolle Woche für alle... 8)

Yanny
Zitieren
#7
Hallo Yanny,
auch wenn ich dafür wahrscheinlich wieder "gelyncht" werde Rolleyes, aber mir geht das auch so, wenn ich zuviel Grünzeug esse. Seit der Umstellung auf Lowcarb hatte ich auch schon öfter Durchfall-Episoden. Ich denke, jeder muß für sich rausfinden, welche Gemüse / Salate er gut verträgt und in welcher Menge. Mir bekommt es einfach nicht, wenn ich zuviel Grünzeug esse - ich trinke lieber ein Glas Gemüsesaft - das vertrage ich besser.
Yanny, denk einfach daran - jeder Mensch ist ein Individuum und "allgemeine Empfehlungen" sind auf Populationen zugeschnitten, aber das Individuum kann evtl. einen ganz anderen Bedarf haben. D.h. jeder muß das einfach selbst ausprobieren und nicht grämen, wenn die "allgemeinen Empfehlungen" auf Dich nicht 100% passen Smile
Wenn Du Angst hast, daß Du zuviele Nährstoffe verpaßt, wenn Du nicht so viel Gemüse ißt, dann nimm doch auch ein Multivitaminpräparat.
Zitieren
#8
Vielen Dank für die Aufmunterung Smile
Werd mal drauf achten bei welchem Grünfutter mein Bauch streikt.
Aber von Präperaten halte ich nichts, werds erstmal so versuchen.

Liebe Grüße

Yanny
Zitieren
#9
Mir ist noch etwas eingefallen, weil ich das vor kurzem hier irgendwo gelesen hab. Da gings um Krämpfe (nicht im Bauch, sondern in den Beinmuskeln) seit logi. Ich hab zwar nicht direkt Krämpfe, aber so ein abartiges Spannungsgefühl in den Beinen/ v.a. Waden. Das ist meist Abends oder nachts. Ich hatte das vor logi auch schon mal, aber jetzt kommt ist es viel öfter vor. Sind das irgendwelche Mangelerscheinungen oder einfach weil es so warm ist?
Dann hab ich gerade eben einen Beitrag von Wilde Hilde, vom Februar glaub ich, gelesen. Sie hat geschrieben, dass sie wahrscheinlich in die Ketose gekommen ist, weil sie immer so nen trockenen Mund hat und viel trinken muss. Genau wie bei mir- seit Tagen trockener Mund und komm mit dem trinken gar nicht nach. Bin ich da aus Versehen auch reingerutscht oder ist das, wie ich dachte, nicht doch nur die Hitze? Esse ja auch Obst- komisch!

Weiß da jemand Rat?

Yanny

P.S. Ich will mich ja nicht nur beschweren, sind nur so ein paar Dinge die mir aufgefallen sind. Will logi auf alle Fälle weiter machen und hoffe dass die kleinen Problemchen mit der Zeit verschwinden!
Zitieren
#10
Hallo Yanni
Dein Problem ist nicht ungewöhnlich. Krämpfe und vermehrte Blähungen, mehr Toilettenpapierverbrauch kenne ich aus meinen LOGI Anfängen auch. Ich ass zu viel Rohkost, zu viel kaltes Zeug wie Joghurt, Quark etc. Die Milchprodukte habe ich auf 150 g Joghurt täglich reduziert. Darin gibts Beeren, die ich besser vertrage als rohe Früchte. Gemüse gibts nur noch gekochtes ausser Blattsalat und ab und zu Tomaten. Ferner esse ich täglich was von Stufe 3 (Allerdings kein grob geschrotetes Vollkornbrot und kein Roggenbrot - da ich rausgefunden habe, dass ich beides nicht vertrage). Stufe 3 besteht bei mir hauptsächlich aus Hartweizengriessnudeln und Weizenbrot (aber kein weisses, gibt bei uns auch dünkleres Weizenbrot). Weizen scheine ich prima zu vertragen. Jedenfalls geht es mir heute sehr gut und ich nehme auch kein Gramm zu trotz der dritten Stufe, die ich ja täglich einbaue und das schöne dabei - die Krämpfe sind weg mit Stufe 3. Smile

Aber jede Verdauung ist anders. Vielleicht sind es bei dir ja nicht die Rohkost und die Milchprodukte wie bei mir...

LG Carlita
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste