Empfehlenswerte Bücher
#31
Hallo,

ich hab ein tolles Kochbuch entdeckt, dass aus meiner Neulingssicht heraus, auch in die LOGIsche Ernährungsweise passt

Edeltraut Rückert

Die Erfolgsdiät
Das Kochbuch nach LowCarb

es beinhaltet wirklich feine Rezepte

Primula
Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins
Marie von Ebner Eschenbach
Zitieren
#32
Das Bi(e)näre System" kann ich auch nur empfehlen. Das Brotrezept und auch die Zucchinipuffer sind äußerst lecker.

Empfehlenswert ist auch das neue lila Kochbuch von Frau Lemberger und Frau Mangiameli.

Mit dem 1. Teil (dem grünen Kochbuch der Beiden) war ich nicht so glücklich. Da waren sehr viele aufwändige Rezepte drin, die uns auch nicht recht geschmeckt haben, auch wenn Sie von Profiköchen stammten. Die Geschmäcker sind halt verschieden.

Da finde ich das neue Kochbuch sehr viel gelungener!

Der LOGI-Guide ist auch ganz hilfreich.

Fürs Hintergrundwissen ist noch die neue Ausgabe von "Ein Mammut auf den Teller" sehr lesenswert.

Als interessantes, leider aber auch recht trockenes medizinisches Werk kann ich noch das Buch von Lutz "Leben ohne Brot" empfehlen.

Nach Lektüre der o.g. Bücher ist man bzw. Frau wirklich aufgeklärt. Wink

Abraten kann ich wirklich nur von diesem Rezeptbuch zu dieser Formula/LOGI-Diät von diesem Dr. Walle. Das ist Geldverschwendung. Dort findet man die gleichen Rezepte wie in den LOGI-Kochbüchern, z.T. mit identischen Bildern! Z.B. diese knusprigen Hähnchensticks mit karamellisierten Möhren...


Was mich an den LOGI-Büchern vom Systemed-Verlag stört, sind ehrlich gesagt, die doch recht zahlreichen Rechtschreib- und Grammatikfehler. Was haben die denn für Lektoren dort?!

Das ist mir schon nach den ersten Seiten aufgefallen, bei der neuen Ausgabe "Ein Mammut auf den Teller" sowie im roten LOGI-Buch in den Texten. Inhaltlich wirklich gut, aber wie gesagt, die vielen "Druckfehler"...das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, zudem die Bücher ja nicht gerade preiswert sind...

Ich bin übrigens keine Lehrerin oder Sonstiges, aber als Vielleserin stören mich die Fehler halt und das wollte ich hier mal erwähnt haben. :toocool:
Zitieren
#33
polgara,index.php?page=Thread&postID=215812#post215812 schrieb:Was mich an den LOGI-Büchern vom Systemed-Verlag stört, sind ehrlich gesagt, die doch recht zahlreichen Rechtschreib- und Grammatikfehler. Was haben die denn für Lektoren dort?!




Hmm, irgendeine Reaktion hatte ich schon erwartet. Das neue Kochbuch enthält übrigens auch so einige Grammatikfehler...stört das denn wirklich keinen hier?!

Ist ja schließlich kein Groschenroman.
Zitieren
#34
Polgara, das ist in Arbeit. Kurz nach Erscheinen des neuen Kochbuchs gab es hier einen ziemlich langen Thread, in dem alle aufmerksamen Leserinnen und Leser auf solche Fehler aufmerksam gemacht haben. Die nächste Auflage dürfte dann korrigiert sein. Das Lektorat ist bei vielen Verlagen inzwischen leider nicht mehr ganz das Wahre. Kostet wohl zu viel Geld und der Büchermarkt wird immer kurzlebiger. Ansonsten bin ich ganz Deiner Meinung. Rechtschreibfehler stören mich auch.
Prognosen sind immer schwierig. Besonders wenn es um die Zukunft geht.
Zitieren
#35
Das ist ja schön, dass ich damit nicht allein bin. Das neue Mammutbuch ist sogar noch schlimmer. Das wimmelt förmlich vor Fehlern. Sad

Das neuere rote LOGI-Buch leider auch. Scheint aber eine Verlagsschwäche zu sein...ich habe durchaus noch andere Fachbücher gelesen (aber nicht von diesem Verlag) die eine korrekte Schreibweise enthielten ebenso wie die von mir gern gelesenen Romantaschenbücher, die weitestgehend fehlerfrei sind und viel preiswerter. Finde ich schon enttäuschend und nicht unbedingt verkaufsfördernd...
Zitieren
#36
Schick dem Verlag doch eine Email, hier lesen die sicher nicht mit.
Zitieren
#37
Wäre es nicht sehr viel wirksamer, der Autor würde mal nachhaken?
Zitieren
#38
Dazu muss ich mal sagen, dass auch "Fehler" erkannt werden, die gar keine sind nach der neuen deutschen Rechtschreibung. Also aufpassen! Wink

gazelle
[align=center][b]Versuche niemals, jemanden so zu machen, wie du selbst bist.
Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist.
Ralpf Waldo Emerson
Zitieren
#39
Aber Dativ und Akkusativ gibts schon noch? 8)
Zitieren
#40
Da sage ich doch nur: Rettet des Genitivs. Von den üblichen Apostrophierfehlen wollen wir gar nicht erst reden. T-Shirt's Big Grin .
Prognosen sind immer schwierig. Besonders wenn es um die Zukunft geht.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste